International Dinner 4.0

Heute: vegane Çig Köfte (türkische/kurdische/armenische pikante Linsenlaibchen)

Wir lernen gemeinsam, wie ein Gericht aus Anatolien zubereitet wird. Jede*r kocht zuhause in der eigenen Küche, und wir sind über Videochat in Kontakt. Im Anschluss essen wir gemeinsam.

Çig köfte (türkisch „rohe Fleischbällchen“), ecîn (kurdisch) oder չի քուֆթա (armenisch) sind kräftig gewürzte, rohe Hackfleischbällchen, traditionell aus gehacktem, fettarmem Rindfleisch zubereitet. Eine Spezialität der Stadt Urfa. Die vegane Version besteht aus Weizen gemischt mit roten Linsen, Tomatenmark, gemahlenen Chilischoten und anderen Gewürzen und kommt aus Adiyaman. Ein leckerer Protein-Kick.

Bitte besorgt: rote Linsen (300 g), feinen Bulgur (130 g – am besten ist çig köftelik Bulgur, aber köftelik geht auch), 1 Zwiebel, 3 Lauchzwiebeln, 2 Zitronen, Petersilie (1/2 Bund), Romasalat oder Romasalatherzen, Olivenöl, Salça (gemischtes Paprika- und Tomatenmark), gemahlenen Kreuzkümmel (Cumin). Am einfachsten bekommt ihr alles in einem türkischen Lebensmittelladen.

Falls ihr den Abend verpasst habt, könnt ihr euch unten das Rezept herunterladen.

Wir starten in einer Videokonferenz um 19.00 Uhr mit einer Andacht.
Für diesen Abend nutzen wir Zoom über das EKBO-Rechencenter (auf deutschem Server und über das EKBO-Rechenzentrum), folgt dazu dem Link (Meeting-ID: 912 1223 4889/Kenncode: 831003).

Kontaktperson

Heike Steller-Gül, heike.steller-guel@esgberlin.de

zurück zur vorherigen Seite