digital bei euch zu Hause

Adventliche Schätze

Bibelarbeit mit Dr. Uwe-Karsten Plisch

Das Neue Testament beginnt – scheinbar – mit einem sehr langweiligen Text: … Perez zeugte Hezron, Hezron zeugte Ram. Ram zeugte Amminadab … – dem Stammbaum Jesu. Langweilig ist dieser Stammbaum aber nur auf den ersten Blick. Dahinter verbergen sich einige der brisantesten biblischen Geschichten und ein raffiniertes theologisches Konzept.

Auf der Suche nach Schätzen unter den adventlichen Texten der Bibel begleitet uns Dr. Uwe-Karsten Plisch von der Bundes-ESG, Referent für Theologie, Hochschul- und Genderpolitik und Spezialist für apokryphe Texte der frühen Christen*innenheit. Lasst euch überraschen.

Wir starten in einer Videokonferenz um 19.00 Uhr mit einer Andacht. Folgt dazu dem Link, den wir euch ab mittags bereitstellen (Passwort: apokryph), wir sind ab 18:50 Uhr online.

Wir verwenden als Konferenzsystem die Plattform Senfcall, die Studierende aus Darmstadt und Karlsruhe entwickelt haben. Sie wollen damit zeigen, dass Videokommunikation für den digitalen Familienbesuch, Webinare, Unterricht und Konferenzen auch mit Datenschutz funktioniert. Mit Senfcall bieten sie Videokonferenzen über die Open Source Software BigBlueButton an. Der Vorteil: um Senfcall zu nutzen brauchst du nur deinen Webbrowser - keine zusätzliche Software, die neue Sicherheitslücken schafft. Zur Teilnahme könnt ihr den Link einfach im Browser öffnen (empfohlen wird Mozilla Firefox, für Macs geht auch Safari).

Kontaktperson

Vinzent Dirzus, vinzent@esgberlin.de

zurück zur vorherigen Seite